10 Tipps, die dir bei PMS Beschwerden wirklich helfen

Young Black Woman Suffering From Abdomen Pain In The Morning

Viele Frauen kennen das Gefühl von Unwohlsein und körperlicher Belastung während der Menstruation. Prämenstruelles Syndrom (PMS) kann oft sehr belastend sein, und kann Symptome wie Bauchkrämpfe, Stimmungsschwankungen und Müdigkeit verursachen. Es gibt jedoch einige Dinge, die Frauen tun können, um ihre Beschwerden während der Menstruation zu lindern. Hier sind 10 Tipps, die dir bei PMS-Beschwerden wirklich helfen können.

  • Ernähre dich gesund

    Eine gesunde Ernährung kann helfen, die Symptome von PMS zu reduzieren. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Eiweiß und gesunden Fetten kann helfen, den Körper mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen und das hormonelle Gleichgewicht zu regulieren.

  • Vermeide salzige Lebensmittel

    Salzige Lebensmittel können dazu führen, dass sich Flüssigkeit im Körper ansammelt, was zu einem Blähbauch und Wassereinlagerungen führen kann. Es ist daher ratsam, salzige Lebensmittel während der Menstruation zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren.

  • Trinke viel Wasser

    Es ist wichtig, während der Menstruation ausreichend Wasser zu trinken. Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und kann helfen, Wassereinlagerungen zu reduzieren. Es wird empfohlen, mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag zu trinken.

  • Nimm Nahrungsergänzungsmittel

    Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, die bei der Linderung von PMS-Symptomen helfen können. Magnesium, Vitamin B6 und Omega-3-Fettsäuren sind bekannt dafür, die Symptome von PMS zu reduzieren. Es ist jedoch wichtig, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu konsultieren.

    Wir von FitnFemale empfehlen bei PMS-Beschwerden speziell unsere Produkte PMS Balance, Magnesium Citrate, Omega-3 und 24 Vitamins & Minerals. PMS Balance enthält eine einzigartige Kombination aus Heilpflanzen und Vitalstoffen, die gezielt auf die Symptome von PMS abgestimmt sind. Magnesium Citrate kann helfen, Krämpfe und Muskelschmerzen zu reduzieren, während Omega-3-Fettsäuren eine entzündungshemmende Wirkung haben und das Wohlbefinden verbessern können. 24 Vitamins & Minerals kann dazu beitragen, den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen und das hormonelle Gleichgewicht zu regulieren.

  • Entspanne dich

    Stress kann die Symptome von PMS verschlimmern. Es ist daher wichtig, während der Menstruation Zeit für Entspannung und Stressabbau zu finden. Yoga, Meditation, Massagen und Entspannungsbäder können helfen, den Stress zu reduzieren und das Wohlbefinden zu verbessern.

  • Treibe Sport

    Regelmäßige körperliche Aktivität kann helfen, die Symptome von PMS zu reduzieren. Es ist jedoch wichtig, nicht zu intensiv zu trainieren, da Überanstrengung die Symptome verschlimmern kann. Leichte körperliche Aktivitäten wie Spaziergänge, Radfahren oder Schwimmen können helfen, den Körper zu entspannen und das Wohlbefinden zu verbessern.

  • Vermeide Koffein und Alkohol

    Koffein und Alkohol können die Symptome von PMS verschlimmern. Es wird empfohlen, während der Menstruation auf Koffein und Alkohol zu verzichten oder zumindest zu reduzieren.

  • Verwende Wärmepackungen

    Wärme kann helfen, Schmerzen und Krämpfe während der Menstruation zu lindern. Eine Wärmflasche oder ein warmes Bad können dazu beitragen, die Muskeln zu entspannen und den Schmerz zu reduzieren. Es gibt auch spezielle Wärmepackungen, die speziell für die Verwendung während der Menstruation entwickelt wurden. Diese können einfach auf den Unterleib aufgelegt werden und können eine schnelle und effektive Linderung bieten.

  • Nutze natürliche Heilmittel

    Es gibt verschiedene natürliche Heilmittel, die bei der Linderung von PMS-Symptomen helfen können. Kräutertees wie Kamille, Ingwer und Pfefferminze können helfen, Bauchkrämpfe zu lindern und das Wohlbefinden zu verbessern. Auch ätherische Öle wie Lavendel und Rosmarin können helfen, Stress abzubauen und den Körper zu entspannen.

  • Sprich mit deinem Arzt

    Wenn die Symptome von PMS sehr belastend sind und die oben genannten Tipps nicht helfen, ist es wichtig, mit einem Arzt zu sprechen. Es gibt verschiedene Medikamente, die bei der Linderung von PMS-Symptomen helfen können, und ein Arzt kann auch weitere Untersuchungen durchführen, um sicherzustellen, dass es keine zugrunde liegenden gesundheitlichen Probleme gibt.

Fazit:

PMS-Symptome können sehr unangenehm sein, aber es gibt verschiedene Dinge, die Frauen tun können, um ihre Beschwerden zu lindern. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Wasser, Entspannung und körperliche Aktivität können helfen, die Symptome von PMS zu reduzieren. Es ist auch wichtig, auf Koffein und Alkohol zu verzichten und natürliche Heilmittel wie Kräutertees und ätherische Öle zu nutzen. Wenn die Symptome jedoch sehr belastend sind, ist es wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, um weitere Untersuchungen durchzuführen und gegebenenfalls Medikamente zu verschreiben.

Produkte zu PMS:

16,90  inkl. MWST
Hinzufügen
14,90  inkl. MWST
Hinzufügen

FAQ:

Ja, PMS kann auch Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und Depressionen verursachen.

Es wird empfohlen, mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag zu trinken.

Ja, eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Eiweiß und gesunden Fetten kann helfen, den Körper mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen und das hormonelle Gleichgewicht zu regulieren.

Magnesium, Vitamin B6 und Omega-3-Fettsäuren sind bekannt dafür, die Symptome von PMS zu reduzieren.

Wenn die Symptome sehr belastend sind und die oben genannten Tipps nicht helfen, ist es wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, um weitere Untersuchungen durchzuführen und gegebenenfalls Medikamente zu verschreiben.

→ ZUM WARENKORB