5 Ernährungsfallen

5 Ernährungsfallen 1

Abnehmen und Fettverbrennen ist für viele Sportler eine große Herausforderung. Wenn du einen nachhaltigen Erfolg mit einer Diät erzielen willst, dann brauchst du besonders viel Geduld und Disziplin. Eine Flut von Informationen aus vielen Diät- und Fitnessmagazinen ist oft der Verursacher, dass man von der ursprünglichen Vorgehensweise gänzlich abweicht und immer wieder neue Methoden zum Abnehmen versucht. Wenn du trotz hoher Intensität in deinen Workouts und einem strikten Ernährungsprogramm noch keinen Erfolg sehen kannst, dann bist du in der sogenannten Diät-Falle angelangt. Nachfolgend haben wir dir fünf Fehler beim Abnehmen aufgeführt und die dazugehörigen Tipps, wie du zukünftig diese Fallen vermeiden kannst.

Falle 1: Abnehmen so schnell wie möglich

Wenn du Körpergewicht mit einer bestimmten Methode (Diät) verlieren willst, dann wird fast immer davon ausgegangen, dass du in einer bestimmten Zeit (3 Monate) ein bestimmtes Ziel (- 5 Kilogramm) erreichen musst. In der heutigen Zeit wollen wir alles so schnell wie möglich mit dem größten Erfolg. Egal ob du dir ein 30 oder 90 Tage Ziel gesetzt hast, du wirst mit Druck und unrealistischen Zielen nachhaltig keinen Erfolg haben.

Lösung: Ändere deinen Lebensstil!

Wenn du jahrelang schlechte Gewohnheiten angewendet hast, so kannst du nicht über Nacht alles sofort ändern. Der Schlüssel zum Erfolg ist ein langsamer Start, der dich nach und nach in einen neuen Lebensstil führt. Es dauert seine Zeit, bis du gelernt hast, was wirklich für dich gesund ist und dich zufrieden macht. Kleine Schritte wie zum Beispiel Kaffee ohne Zucker oder das Trinken von fettfreier Milch kann langfristig zum gewünschten Erfolg führen.

Falle 2: Auf die Supermarktwerbung hereinfallen!

Clevere Marketingexperten sorgen heute dafür, dass dem Kunden suggeriert wird, was gesund und nicht gesund sein soll. So wirbt der Supermarkt mit den markanten Worten und Begriffen glutenfrei, fettfrei, fettarm, light oder „ohne Zucker“. Für dich ist eigentlich nur wichtig, dass du weißt, dass diese Begriffe nicht kalorienfrei bedeuten. Auch fettfreie oder fettarme Produkte beinhalten Kalorien und sind deshalb nicht unbedingt zum Abnehmen geeignet.

Lösung: Verbrauch mehr Kalorien, als du einnimmst!

Wenn du nachhaltig abnehmen willst so gilt die einfache Erfolgsregel: Dein täglicher Kalorienkonsum muss geringer sein als dein täglicher Kalorienverbrauch!

Falle 3: Das Frühstück wird weg gelassen!

Viele Menschen, die abnehmen wollen, verzichten oft auf das Frühstück als Mahlzeit. Sie glauben, dass Fasten am Morgen die Fettverbrennung erhöht und gut für die Diät ist. Der Verzicht auf das Frühstück hat aber zur Folge, dass man sich kraftloser fühlt, da eine wichtige Energiequelle für den Tag fehlt. Meistens kommen die Hungergefühle durch die fehlende Mahlzeit am Abend, was dann dazu führt, dass man beim Abendessen dann richtig zuschlägt und viel isst.

Lösung: Die Mahlzeit am Morgen bringt den Erfolg

Viele Menschen wissen nicht, dass man gerade Kalorien benötigt, damit die Fettverbrennung angekurbelt werden kann. Gerade an einem intensiven Trainingstag ist das Frühstück eines der wichtigsten Mahlzeiten. Wenn du morgens nichts herunterbekommst, dann versuch doch mal einen Protein-Shake mit einer Banane als Mahlzeit einzunehmen. Auch Haferflocken sind eine gute Alternative für eine energiereiche Mahlzeit.

Falle 4: Auf Fett wird ganz verzichtet!

Vergiss die These, dass der Nährstoff Fett auch tatsächlich fett macht. In fast allen seriösen Magazinen wird man darüber informiert, dass es nur darauf ankommt, welche Fette eingenommen werden sollten. Tierische Fette sollten eher vermieden werden, während pflanzliche Fette wie zum Beispiel Olivenöl als gesunde Fette in den Mahlzeiten verwendet werden können.

Lösung: Iss die richtigen Fette

Wichtig ist für dich, dass dein täglicher Kalorienkonsum aus rund 20 Prozent gesunder Fettsäuren bestehen sollte. Gesunde Fette sind zum Beispiel bestimmte Pflanzenöle oder auch Nüsse oder Avocados. Die genauen Details über die gesunden Fette kannst du dir zum Beispiel über eine App besorgen, die dir genau auflistet, welche Lebensmittel oder Fette gesund sind.

Falle 5: Versteckter Zucker nicht erkennen

In der heutigen Zeit können die Chemiker in den Labors so ziemlich jeden Geschmack problemlos herstellen. Gerade in den sogenannten Diät-Drinks oder koffeinhaltigen Aufputschgetränken befinden sich viele „künstliche Zucker“, die noch mehr Durst machen. Diese Getränke enthalten zudem sehr viele Kalorien, sodass sie eigentlich völlig ungeeignet für eine Diät sind.

Lösung: Vermeide alle sogenannten „Diät“ Produkte

Vergiss alle kalorienarmen oder sogenannte Light-Getränke. Diese Drinks wurden von der Getränkeindustrie speziell für eine bestimmte Zielgruppe hergestellt, helfen aber nicht beim Abnehmen. Wenn du wirklich auf Getränke ohne Kalorien zurückgreifen willst, dann trink grünen Tee oder einfach nur Mineralwasser. Mit diesen Getränken kannst du in deiner Diät nichts falsch machen.

%
 5.95  5.05 inkl. MWST
%
 12.50  10.00 inkl. MWST
Nicht vorrätig
 14.90 inkl. MWST

Topseller

%
 24.90  21.15 inkl. MWST
 28.90 inkl. MWST
%
 2.00 23.75 inkl. MWST
%
 24.90  21.15 inkl. MWST
 17.90 inkl. MWST
%
 24.90  21.15 inkl. MWST
%
 25.95  22.05 inkl. MWST
%
 99.95  89.90 inkl. MWST