10 gute Gründe für Avocados

Es gibt Lebensmittel und es gibt Lebensmittel. Avocados gehören in jedem Fall in die zweite Kategorie, denn um kein Lebensmittel wurde in den vergangenen Jahren ein solchen Rummel gemacht, wie um die Avocado. Und das hat auch gleich eine ganze Reihe von Gründen. Der wohl beste Grund ist neben dem einzigartigen Geschmack die Vielfältigkeit der Verwendung. Denn ganz gleich, ob als Topping auf einem Chicken Sandwich, im Salat, gegrillt oder als Zutat in einer Süßspeise – die Avocado macht überall eine ausgesprochen gute Figur. Die Avocado ist aber nicht nur schmackhaft und vielseitig, sondern gehört auch aus den folgenden 10 Gründen auf deinen Speiseplan.

1. Avocados sind Mikronährstoffbomben

Genau genommen ist die Avocado so etwas wie ein natürliches Multivitaminpräparat, das unterschiedlichste Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in großen Mengen beinhaltet und damit einen signifikanten Teil deines Tagesbedarfs decken kann. 100 Gramm der Frucht liefern dir beispielsweise 27 Prozent des Tagesbedarfs an Folsäuren und satte 30 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin K. Weitere in hohen Dosen enthaltene Mikronährstoffe sind Kalium, Kupfer, Vitamin C, Vitamin E und die B-Vitamine.

Bewertet mit 4.74 von 5
CHF 39.90 inkl. MWST
Bewertet mit 4.75 von 5
CHF 3.40CHF 35.90 inkl. MWST
Bewertet mit 5.00 von 5
CHF 3.40 inkl. MWST
NEU
CHF 2.20 inkl. MWST
Bewertet mit 5.00 von 5
CHF 29.90 inkl. MWST
TOPSELLER
Bewertet mit 5.00 von 5
CHF 6.90 inkl. MWST
% Aktion
TOPSELLER
CHF 43.90 CHF 39.90 inkl. MWST

2. Die Früchte enthalten viele gesunde Fette

Hättest du gewusst, dass die Avocado fast 80 Prozent ihrer Kalorien aus Fett bezieht? Klingt komisch, ist aber so. Noch viel erstaunlicher ist, dass die zu den fettreichsten Früchten der Pflanzenwelt gehörende Avocado dabei auch noch verdammt gesund ist, denn bei einem Großteil der Fette handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren, die dazu beitragen, das Herzkreislaufsystem zu stärken. Und damit noch nicht genug, denn wissenschaftliche Daten legen nahe, dass das ebenfalls in Avocados enthaltene Enzym Lipase sogar die Fettverbrennung unterstützen kann.

3. Bessere Nährstoffaufnahme dank Avocados

Der hohe Fettanteil der Avocado hat einen weiteren entscheidenden Vorteil für deinen Organismus. Während wasserlösliche Vitamine von unserem Körper nämlich ohne Weiteres aufgenommen werden können, brauchen wir für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie den Vitaminen A, E und K Fett. Und zufälligerweise liefert dir eine Avocado nicht nur genau diese Vitamine in signifikanten Dosen, sondern gleich auch noch gesunde Fette, die deinem Körper dabei helfen, Vitamine aufzunehmen. Ein Grund mehr also, ein paar Scheiben Avocado in einen knackigen Salat zu schneiden.

4. Avocados sind ein wertvoller Kaliumlieferant

Kalium ist einer der wichtigsten Mikronährstoffe für unseren Körper, denn ohne das stete Zusammenspiel von Kalium und Natrium würden weder Herzschlag und Nervenleitung noch Muskelkontraktion funktionieren. Eine zu geringe Kaliumzufuhr ist darüber hinaus einer der Faktoren, die einen zu hohen Blutdruck begünstigen. Wissenschaftliche Studien belegen sogar, dass eine ausreichende Kaliumzufuhr bei Bluthochdruckpatienten dazu führt, dass sich das Schlaganfallrisiko drastisch reduziert.

5. Regelmäßiger Verzehr verbessert die Blutfettwerte

Der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren hat einen großen Einfluss auf die Blutfettwerte. Sowohl zu hohe LDL-Cholesterinwerte als auch Triglyceridwerte sind häufige Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und dementsprechend als Risikofaktoren für Schlaganfall und Herzinfarkt einzuordnen. Der regelmäßige Verzehr von Avocado kann jedoch dazu beitragen, den Gesamtcholesterinspiegel zu senken und das Verhältnis von LDL- und HDL-Cholesterin zu verbessern. Wissenschaftliche Studien belegen zudem, dass die Triglyceridwerte im Blut von Probanden durch den Avocadokonsum um bis zu 20 Prozent sinken können.

6. Avocados sind gut für die Augen

Wer keine Karotten mag, der hat nun wenigstens einen guten Grund zur Avocado zu wechseln. Die Frucht beinhaltet nämlich große Mengen der Antioxidans Lutein, die im Rahmen der Gesundheit des Auges eine tragende Rolle einnimmt. Eine ausreichende Lutein-Zufuhr stellt beispielsweise sicher, dass das Risiko dafür, dass du im Alter an Augenkrankheiten wie dem Grauen Star leidest, deutlich abnimmt.

7. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung

Ballaststoffe sind für die Verdauung enorm wichtig, denn sie tragen zur Gesunderhaltung der Darmflora bei, lockern den Stuhl auf und sorgen dafür das der Darm optimal funktionieren kann. Allerdings nimmt der durchschnittliche Erwachsene hierzulande lediglich 24 Gramm Ballaststoffe pro Tag auf. Das ist deutlich zu wenig, zumal Ernährungswissenschaftler eine Mindestaufnahme von 30 Gramm pro Tag empfehlen. Wie gut, dass dir 100 Gramm Avocado bereits 7 Gramm hochwertige Ballaststoffe liefern.

8. Avocados könnten die Krebsprophylaxe unterstützen

Auch wenn man mit derartigen Formulierungen immer sehr vorsichtig umgehen sollte, gibt es in der Wissenschaft jedoch bereits zahlreiche Untersuchungen, die einen Zusammenhang zwischen dem Avocadokonsum und einem sinkenden Krebsrisiko vermuten lassen. Zellversuche förderten bereits zutage, dass Avocado-Extrakt das Zellwachstum von Prostata-Krebszellen hemmen kann.

Zudem belegt eine weitere Untersuchung, dass sich durch die Gabe von Avocado-Extrakt auch die Chemotherapie-Nebenwirkungen auf die Lymphozyten deutlich verringern lassen. Allgemein besagt der medizinische Konsens darüber hinaus, dass eine ballaststoffreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse unter anderem das Risiko für Darmkrebs, Brustkrebs und Prostatakrebs senken kann.

9. Für Schwangere lohnen sich Avocados gleich mehrfach

Schwangere profitieren ganz besonders vom Nährstoffreichtum der Avocado, zumal der Mikronährstoffbedarf durch das heranwachsende Kind deutlich ansteigt. Dementsprechend muss auch die Aufnahme von Nährstoffen erhöht werden, denn die Natur räumt dem heranwachsenden Kind sozusagen die „Nährstoffvorfahrt“ ein, was nichts anderes bedeutet, als dass das Kind zuerst versorgt wird, egal ob für die Mutter genug übrig bleibt oder nicht.

Besonders wichtig ist während der Schwangerschaft die Deckung des Folsäurebedarfs, da eine ausreichende Zufuhr das Risiko für Entwicklungsstörungen des Kindes und Fehlgeburten senkt. Wie gut, dass 100 Gramm Avocado bereits 30 Prozent des Tagesbedarfs an Folsäure decken.

10. Avocados helfen beim Abnehmen

Wenn du bisher noch nicht von der Avocado überzeugt warst, dann bist du es wahrscheinlich spätestens jetzt. Die Frucht hat aufgrund ihres hohen Anteils an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren nämlich einige positive Eigenschaften, die dir beim Abnehmen helfen. Das Zusammenspiel aus Ballaststoffen und dem hohen Anteil gesunder Fette führt nämlich zu einem langanhaltenden Sättigungsgefühl und einem deutlich stabileren Blutzuckerspiegel, was wiederum das Risiko für Heißhungerattacken massiv senkt.

Im Rahmen einer im Jahr 2013 im Nutrition Journal veröffentlichten Studie verglich man zwei Gruppen in Bezug auf das Hungergefühl und die Sättigung. Die Teilnehmer der Avocado-Gruppe verspürten dabei ein im Schnitt 30 Prozent geringeres Verlangen, binnen der nächsten fünf Stunden nach dem Verzehr eine Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Bewertet mit 4.75 von 5
CHF 8.90 inkl. MWST
Nicht vorrätig
CHF 15.90 inkl. MWST
Bewertet mit 5.00 von 5
CHF 11.90 inkl. MWST

Topseller

Bewertet mit 4.74 von 5
CHF 39.90 inkl. MWST
Bewertet mit 4.75 von 5
CHF 3.40CHF 35.90 inkl. MWST
Bewertet mit 5.00 von 5
CHF 29.90 inkl. MWST
% Aktion
TOPSELLER
CHF 43.90 CHF 39.90 inkl. MWST
% Aktion
TOPSELLER
Bewertet mit 4.88 von 5
CHF 43.90 CHF 39.90 inkl. MWST
TOPSELLER
Bewertet mit 4.67 von 5
CHF 39.90 inkl. MWST
% Aktion
Bewertet mit 4.67 von 5
Ab: CHF 159.00 CHF 129.90 inkl. MWST
CHF 4.90 inkl. MWST