Mit diesen 17 Tipps kannst du trotz vollem Terminkalender abnehmen

Mit diesen 17 Tipps kannst du trotz vollem Terminkalender abnehmen 1

Unser Alltag wird nicht zuletzt durch die fortschreitende Technisierung immer Hektischer, sodass es keine Seltenheit ist, dass es vorne und hinten an Zeit mangelt. Dieser offensichtlich Mangel wirkt sich selbstredend auch auf unsere Diätbemühungen aus. Nicht selten ist das Scheitern eines Diätvorhabens die Folge. Damit dir das nicht auch passiert geben wir dir im folgenden Artikel 17 wertvolle Tipps, wie du trotz vollem Terminkalender effizient abnehmen kannst.

Tipp 1 – Vergiss die alles oder nichts Mentalität

Auch wenn dir von vielen Experten nahegelegt wird, nach Perfektionismus zu streben, solltest du dich schnellstmöglich von diesem dogmatischen Gefängnis befreien. Jeder Schritt respektive jedes einzelne Training zählt, ganz gleich ob einmal zwei, drei oder vier Tage zwischen zwei Workouts liegen. Sieh jede Entscheidung deines Tages als Chance etwas gutes für deinen Körper zu tun und verbuche nicht gleich jeden Rückschlag als persönliche Niederlage. Wenn du es beispielsweise einmal nicht zum Training geschafft hast, ist das nicht schlimm, sofern du dir im Gegenzug beispielsweise ein besonders gesundes Abendessen gönnst.

Tipp 2 – Iss kleinere Portionen

Wenn du beruflich stark eingebunden bist, ist es in Ermangelung zeitlicher Ressourcen selbstredend nicht immer möglich frisch zu kochen. Dieser Umstand muss deine Erfolgsaussichten allerdings nicht schmälern, denn das, was unter dem Strich zählt, ist eine reduzierte Kalorienaufnahme. Sofern du also wieder einmal keine Zeit hast, ist es vollkommen legitim dich auch auswärts mit etwas möglichst Gesundem zu versorgen und dabei vor allem auf die Portionsgröße zu achten.

Tipp 3 – Überspringe keine Mahlzeiten

Fünf oder sechs Stunden ohne etwas zu essen, können nicht nur gefühlstechnisch die Hölle sein, sondern können auch dazu führen, dass sich deine Stoffwechselrate mitunter deutlich verlangsamt, wodurch auch der Hormonhaushalt durcheinanderkommt. Umso größer ist im Anschluss daran die Gefahr, dass du dich nach Ablauf einer solchen kleinen Hungerphase dazu hingerissen fühlst, deutlich mehr zu essen, als es deine Diätbemühungen zulassen. Achte also darauf, dass spätestens alles zwei bis drei Stunden eine Kleinigkeit zu dir nimmst, selbst wenn es sich nur um einen Apfel handelt.

Tipp 4 – Sei kreativ hinsichtlich deiner Trainingsplanung

Natürlich wäre es besser, wenn du alle zwei Tage ein vollwertiges Workout durchführst. Wenn dies aufgrund deiner Termine jedoch nicht möglich ist, brauchst du die Flinte noch lange nicht ins Korn zu werfen, denn bereits ein paar Minuten Training sind besser als gar kein Training. Es bietet sich dementsprechend beispielsweise an, unmittelbar nach dem Aufstehen bzw. direkt vor dem Zubettgehen 10 Minuten in ein kurzes Zirkeltrainings zu investieren. Wenn du diese Praxis an jedem Tag durchziehst, wirst du auf lange Sicht ebenfalls erfolge erzielen.

Tipp 5 – Modifiziere dein Essen ein wenig

Wenn du dazu gezwungen bist, Dinge zu essen, die nun einmal gerade verfügbar sind, muss du ein wenig Kreativität an den Tag legen, um die betreffende Mahlzeit dennoch etwas fitnessgerechter zu gestalten. Nichts ist beispielsweise einfacher, als die Käsescheibe von einem Burger zu entfernen oder anstelle der Mayonnaise auf ein kalorienarmes Salatdressing zurückzugreifen.

Tipp 6 – Ziehe es vor zu stehen, wann immer du kannst

Es macht in energetischer Hinsicht im Einzelfall zwar keinen allzu großen Unterschied, ob du sitzt oder stehst, auf lange Sicht lässt sich mit Hilfe dieser einfach umzusetzenden Maßnahme jedoch eine nicht unerhebliche Menge an Kalorien verbrennen, die dich deinem Ziel ein Stückchen näherbringt, ohne dass es dich weiteren zeitlichen Aufwand kostet.

Tipp 7 – Stelle sicher, dass du genug schläfst

Höchstwahrscheinlich gehst du spät ins Bett und stehst am nächsten Morgen wieder in aller Frühe auf, um alle deine Termine unter einen Hut zu bringen. Anders als du vielleicht denkst ist dies allerdings eher kontraproduktiv, denn dadurch sinkt dein Energieniveau am Folgetag, wodurch du trotz mehr verfügbarer Zeit weniger produktiv bist. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sechs bis acht Stunden Schlaf notwendig sind, um ausgeruht und leistungsfähig in den Tag zu gehen. Darüber hinaus wird durch die zusätzliche Ruhezeit die Fettverbrennung verbessert.

Tipp 8 – Nutze dein Wochenende effizient

Nach einer stressreichen Woche ist es nur allzu verständlich, wenn du am Wochenende die Seele baumeln lassen und einfach gar nichts tun möchtest. Das sei dir auch gegönnt. Dennoch solltest du dein Wochenende auch dazu nutzen, Dinge nachzuholen, die du unter der Woche nicht geschafft hast. Dazu zählen beispielsweise längere Trainingseinheiten oder der weitgehend stressfreie Wocheneinkauf, den du zum Beispiel mit einem Besuch in deinem Lieblingscafé verbinden kannst.

Tipp 9 – Binde Freunde und Familie in deine Aktivitäten ein

Nein, das bedeutet keinesfalls, dass du deine Familie mit ins Fitnessstudio schleifen sollst. Vielmehr geht es darum, auch in deiner Freizeit aktiv zu sein. Am besten funktioniert dies erwiesenermaßen zusammen mit Freunden oder der Familie. Tobe zum Beispiel mit deinen Kindern auf dem Bolzplatz. Alternativ kannst du auch zusammen mit deinen Freuden eine Sportart deiner Wahl betreiben oder dich einem Sportverein anschließen.

Tipp 10 – Versuch es einmal mit einem High Intensity Workout (HIT)

Ein gutes Workout kennzeichnet sich keinesfalls dadurch, dass es möglichst lange dauert, sondern durch seine Qualität. Diese Erkenntnis wird durch viele sportwissenschaftliche Studien bestätigt, die nahelegen, dass ein 20-minütiges hochintensives Intervalltraining (HIIT) effektiver ist als ein herkömmliches Workout mit einer Dauer von mehr als 45 Minuten.

Tipp 11 – Wende einige Tricks im Bezug auf das Essen an

Wenn dich der Zeitmangel schon dazu treibt, im Supermarkt zu abgepackter, verzehrfertiger Nahrung zu greifen, solltest du darauf achten, dass diese für dein Ziel dennoch möglichst zuträglich ist. Eine Packung gebratener Hähnchenstreifen in Kombination mit einer Portion Tiefkühlgemüse ist schließlich deutlich besser als jede Tiefkühlpizza oder Currywurst.

Tipp 12 – Lege dir ein kleines Homegym zu

Wenn du keine Zeit hast ins Fitnessstudio zu gehen, gibt es nichts Besseres als in den eigenen vier Wänden über eine Trainingsmöglichkeit zu verfügen. Dazu musst du allerdings keine großartigen Geräte anschaffen, ein paar Hanteln, eine Gymnastikmatte und nicht zuletzt dein Körpergewicht reichen für ein adäquates Workout vollkommen aus

Tipp 13 – Nutze digitale Medien

Die meisten von uns haben verständlicherweise nicht wirklich die Zeit dazu, auf klassische Weise Buch über die Fortschritte einer Diät zu führen. Sofern du auch zu diesen Personen gehörst, solltest du dir eine entsprechende Fitness-App herunterladen, mit der du deine Kalorien- und Nährstoffaufnahme ebenso verwalten und kontrollieren kannst wie deine Gewichtsentwicklung.

Tipp 14 – Steigere deine Motivation mit Hilfe von Social Media

Eine aus dem Jahr 2014 stammende Studie belegt, dass soziale Medien in puncto Motivation sehr hilfreich sein können, wenn es darum geht, Ziele langfristig zu verfolgen. In diesem Zusammenhang kannst du beispielsweise einer Gruppe wie BodyRock beitreten, im Rahmen derer sich gleichgesinnte austauschen und gegenseitig über ihre Fortschritte informieren.

Tipp 15 – Iss mehr Ballaststoffe

Ballaststoffe helfen dir dabei, deinen Appetit zu zügeln, da sie im Verdauungstrakt aufquellen und dort das Aufkommen des Sättigungsgefühls unterstützen. Zu diesem Zweck empfiehlt es sich mindestens 30 Gramm Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Hervorragende Quellen sind beispielsweise Vollkornprodukte wie Haferflocken, Gemüse oder klassisches Schwarzbrot.

Tipp 16 – Versuche dein Stresslevel unter Kontrolle zu bekommen

Auch wenn du es vielleicht nicht glauben magst, so hat dein Stresslevel doch einen deutlich höheren Einfluss auf dein Körpergewicht als dir lieb ist, da Stresshormone unter anderem das Entstehen von Heißhungerattacken fördern können. Folglich solltest du versuchen, deinen täglichen Stress mittels bewusster Entspannungsphase zu reduzieren.

Tipp 17 – Konzentriere dich auf deine Prioritäten

Wenn du wirklich ernsthaft abnehmen möchtest, darf die Ausrede, keine Zeit zu haben, nicht gelten, denn ein paar Minuten für ein kurzes Workout findest du immer. Wann immer du denkst, keine Zeit zu haben, solltest du dich dementsprechend auf deine Prioritäten besinnen und dementsprechend handeln.

%
 15.90  14.30 inkl. MWST
%
 24.90  21.15 inkl. MWST

Topseller

%
 24.90  21.15 inkl. MWST
 28.90 inkl. MWST
%
 2.00 23.75 inkl. MWST
%
 24.90  21.15 inkl. MWST
 17.90 inkl. MWST
%
 24.90  21.15 inkl. MWST
%
 25.95  22.05 inkl. MWST
%
 99.95  89.90 inkl. MWST