Workout-Tipps für die viel beschäftigte Frau

Im Alltagsstress hat gerade die berufstätige Frau es nicht einfach, Freizeit und Beruf miteinander zu verbinden. Der Erfolgsdruck wird in unserer Gesellschaft vorgegeben, dementsprechend verkürzt sich die Zeit für Hobbys, Entspannung oder auch Sport. Müde und geschafft kommt man nach Hause und für den Aerobic-Kurs im nahegelegenen Fitness-Studio ist jede Lust vergangen. Aber an was liegt es genau, dass manche Frauen trotz starker beruflicher Belastung mit Leichtigkeit ihren Alltag und auch ihren Besuch im Fitness-Studio planen und bewältigen können? Nachfolgend möchten wir dir einzelne Tipps geben, wie du innerhalb einer Woche deine Workouts problemlos absolvieren kannst, auch wenn du mit Familie und Beruf ziemlich eingespannt bist.


Wichtig ist das Ziel!

Wenn du deine Woche mit Fitnessaktivitäten planen willst, dann hängt es auch davon ab, welches Ziel du erreichen möchtest. Willst du abnehmen und einige Kilo abspecken oder möchtest du nur deinen Körper fit halten und dich regelmäßig aktiv sportlich betätigen? Diese Ziele bestimmen auch den tatsächlichen Zeitaufwand, der erforderlich ist, damit du nachhaltig einen Erfolg mit deinen Sportaktivitäten erzielen kannst. Die Diät-Expertin Michelle Bridges aus Australien empfiehlt ein rund 50 bis 60 Minuten langes Training an sechs Tagen in der Woche, damit du langfristig an Gewicht verlieren kannst. Wenn du ein berufstätige Frau bist, die nur regelmäßig ihren Körper trainieren will, dann sollten laut Sportexperten mindestens 150 Minuten in der Woche ausreichen, um wirkungsvoll etwas für deinen Stoffwechsel und deine Gesundheit zu tun. Diese Angaben sind natürlich pauschal und können nicht individuell für jede Frau verwendet werden. Wichtig aber ist eine feste Zeitvorgabe, die du in der Woche einhalten solltest, damit dein Training im Fitness-Studio auch nachhaltig einen visuellen Erfolg bringen kann.

Plane die Woche im Voraus!

Als Geschäftsfrau musst du deine Termine und dein Geschäftstätigkeiten genau planen, damit du in deinem Business auch Erfolge erzielen kannst. Genau so solltest du auch an deine Fitness-Woche rangehen. Ohne einen gesunden Körper kannst du auch nicht im Berufsleben durchhalten. Beginne schon am Wochenende mit der Planung der kommenden Fitness-Woche. Notiere Dir die Trainingszeiten in deinen Terminkalender und überlege genau, welche Workouts und Übungen du in der kommenden Woche trainieren willst. Nimm dein Fitnessleben genau so ernst wie deinen Beruf, dann hast du in beiden Bereichen einen nachhaltigen Erfolg. Am Besten gibst du deine Termine in dein Smartphone ein, damit du auch regelmäßig an die Terminvorgaben erinnert wirst.

Make it social!

Wir leben in einer Zeit, in der die sozialen Netzwerke eine erhebliche Rolle in unserem Privatleben spielen. Facebook und Twitter bestimmen oft, wann und mit wem wir uns treffen und wer unsere Freunde sind. Diese Art der sozialen Kommunikation hat viele Vorteile, da wir und auch an dem Erfolg unserer Freunde orientieren können. Wir erleben blitzschnell neue Möglichkeiten, die wir beruflich oder auch im Sport anwenden und testen können. Integriere dein soziales Netzwerk auch in deine geplanten Fitness-Aktivitäten. Gehe zusammen mit Freunden ins Fitness-Studio oder berichte bei Facebook über deine Erfahrungen mit deinen neuen Workouts. Du wirst sehr schnell bemerken, dass du mit der Einbindung deines sozialen Umfelds auch mehr Lust und Leidenschaft für deine Fitness-Kurse entwickelst und du somit auch mit mehr Freude deinen Sport betreibst. Trotz starkem Stress im Berufsalltag!

Setz dir realistische Ziele!

Geschäftsleute sind ehrgeizig und wollen immer das Beste aus sich herausholen. Dies gilt oft auch beim Sport. Hier wirkt aber zu viel Ehrgeiz eher als Bremse, da du lernen musst, deine sportlichen Betätigungen auch an das aktuelle Leistungslevel deines Körpers anzupassen. Oft beginnen Anfänger oder Neueinsteiger mit einem zu harten Training, das mit der Zeit Verletzungen und Stress hervorruft. Wichtig ist die geeignete Balance von Körper und der dazugehörigen Bewegung zu finden. Ein Übertraining verursacht oft eine Unlust für das kommende Training. Versuche entspannt zu trainieren und ohne zu viel Stress deine Workouts zu absolvieren. Du bist kein Profisportler, der von seiner Sportart leben muss. Du lebst von deinem Beruf und machst Fitness und Sport nur als Ausgleich und für deine Gesundheit.

Auch ein kurzes Workout zählt!

Vorbei sind die Zeiten, als man zwei bis drei Stunden im Fitness-Studio verbracht hat. Heute weiss man, dass kurze aber intensive Workouts genau so viel bringen, wie ein 45 minütiges Cardio auf dem Laufband. Wichtig ist immer, dass du etwas machst. Egal, ob du 10 Minuten oder dreißig Minuten trainierst. Je intensiver du in den zehn Minuten deine Workout trainierst, desto größer wird am Ende dein Erfolg sein. Und nur darauf kommt es doch an.


pink burn

Bereits gelesen?
8 Fitnessbegriffe, die du kennen solltest
Übungen für schlanke und straffe Oberschenkel
6 Tipps, wie du dich täglich fürs Training motivierst
Die 30 besten Beinübungen
Antibabypille und Muskelaufbau - Gibt es da einen Zusammenhang?
So beginnst du sanft mit dem Training, wenn du übergewichtig bist
Empfehlen: Unterstütze uns, wenn du den Artikel gut gefunden hast.
MEHR FITNESS