Strong not Skinny  FitnFemale® - Passionate Female Fitness Brand!

Unser Anspruch
hochwertig wirkungsvoll extrem lecker 100% female Faire Preise Top Service

 

  
 


5 Gründe für Squats

Wie wir sicherlich alle wissen, gibt es in den Fitnessstudios dieser Republik unzählige Männer, die ihre Beine partout nicht trainieren wollen, weshalb die kreativen Geister unter uns nicht müde werden, stetig neue Witze über diesen Personenkreis zu kreieren. Bevor wir uns aber über andere, die keine Squats durchführen, lustig machen, sollten wir den einen oder anderen Gedanken aufwenden, wie viele Frauen sich eigentlich an diese komplexe und nicht einfach zu erlernende Übung heranwagen. Eine Antwort ist wohl nicht nötig, da das Ergebnis bereits beim ersten Besuch im Fitnessstudio offensichtlich ist. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass viele Frauen sich stunden lang auf Steppern und anderweitigen Geräten für einen schönen Po quälen, scheint dies unverständlich, denn Squats sind der wohl effektivste Weg zum Apfelpo und bieten für dich darüber hinaus zahlreiche weitere Vorteile, die allemal einen Grund dafür darstellen ans Eisen zu gehen.

Grund 1 - Squats sorgen für einen sexy Hintern

Auch wenn der Titel bereits mehr sagt, als es tausend weitere Worte zu beschreiben vermögen, bedarf diese plumpe und eventuell etwas undifferenzierte Aussage einer Erklärung, die das Statement faktisch untermauert. Bei der klassischen Kniebeuge handelt es sich um eine komplexe Verbundübung, im Rahmen derer neben der Oberschenkelmuskulatur vor allem die Muskulatur des Pos (Gluteus maximus) trainiert wird, wodurch dieser seine charakteristischen Rundungen erhält. Da es die meisten Frauen auf exakt diese Rundungen abgesehen haben, sollten Squats in keinen Trainingsplan fehlen, denn mit Cardiotraining allein lässt sich der Po nicht adäquat formen.

Grund 2 - Squats trainieren deinen gesamten Körper

Kniebeugen dienen zwar hauptsächlich der Belastung des Quadrizeps sowie des Gluteus maximus, jedoch liegt es in der Natur der Sache, dass derart komplexe Übungen zahlreiche weitere Muskelgruppen ansprechen. Neben der primären Zielmuskulatur werden im Kontext der Durchführung von Squats auch deine Adduktoren, Waden sowie die Muskulatur des unteren Rückens und des Bauchs trainiert, was bedeutet, dass dein gesamter Körper stärker wird und sich das Zusammenspiel deiner Muskelgruppen (intermuskuläre Koordination) verbessert. Darüber hinaus werden im Rahmen des Beintrainings relativ hohe Mengen anaboler Hormone ausgeschüttet, welche, wie wissenschaftliche Studien belegen, die muskuläre Entwicklung deines gesamten Körpers unterstützen. Neben der Muskulatur wird weiterhin dein Herz-Kreislauf-System trainiert, was dazu führt, dass sich dein Herzinfarktrisiko deutlich senken lässt.

Grund 3 - Du verbrennst mehr Fett

Allein aufgrund der Tatsache, dass zur Durchführung dieser komplexen Grundübungen die Zusammenarbeit zahlreicher Muskelgruppen notwendig ist, verbrennst du beim Squatten deutlich mehr Kalorien als im Zuge von anderen Beinübungen wie der Beinpresse oder dem Beinstrecker. Wie bereits eingangs erwähnt profitierst du ebenfalls von der Ausschüttung anaboler Hormone, die dir dabei helfen insgesamt muskulöser zu werden, was dazu führt, dass dein Körper mehr Fett verbrennt, da du durch die zusätzliche Muskulatur auch im Ruhezustand einen deutlich erhöhten Energiebedarf hast.

Grund 4 - Squats beugen Verletzungen vor

Squats sind nicht nur dazu in der Lage deine Muskulatur physiologisch zu stärken, sondern sorgen auch für die Kräftigung deiner Bänder und Sehnen, was sich in vielerlei Hinsicht positiv bemerkbar macht. Durch die erhöhte Flexibilität und Zugfestigkeit dieser Gewebestrukturen, die durch die vermehrte Einlagerung von Kollagen hervorgerufen wird, nimmt unter anderem die Stabilität deiner Knöchel, Knie sowie die der Wirbelsäule erheblich zu. Aus der Zunahme der Stabilität resultiert neben einer Haltungsverbesserung zudem die Verringerung des allgemeinen Verletzungsrisikos.

Grund 5 - Squats verbessern deine Leistungsfähigkeit

Die Kniebeuge ist in ihrer Rolle als funktionale Übung dazu in der Lage, deinen Körper in seiner Gesamtheit zu kräftigen, sodass du auch die kleinen alltäglichen Herausforderungen abseits des Fitnessstudios ohne Weiteres meistern kannst. Wenn du neben dem Fitnesstraining weitere Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen oder Tennis betreibst, profitierst du zudem von der Kräftigung deines Körpers durch die Squats, da du bedingt durch deine verbesserte intermuskuläre Koordination höher springen und schneller sprinten kannst.


MEHR ZUM THEMA
Warum die Durchschnitts-Frau an Fitness scheitern kann
6 Mythen über das Po-Training
Trainings-Fallen
Empfehlen: Unterstütze uns, wenn du den Artikel gut gefunden hast.
MEHR FITNESS

Offiziell verifiziert durch Facebook️ (info)

FitnFemale® auf Instagram

Tags - Was interessiert dich?

Neu - Beliebt!


Neu ♡