Lebensmittel mit sehr wenigen Kalorien

Welche kalorienlosen Nahrungsmittel sind gemeint? Bei Null-Kalorien- oder Lebensmitteln mit negativen Nährstoffbilanz handelt es sich um Nahrung, die so wenig Kalorien besitzen, dass der Aufwand des Essens und des Verdauens mehr Energie verbrennt als mit diesen Lebensmitteln eingenommen wird. Du nimmst im Endeffekt also entweder keine Kalorien zu dir, oder du verbrennst im Endeffekt sogar Fett beim Verzehr. Die folgenden Lebensmittel werden dich nicht belasten. Sie haben alle weniger als 50 Kalorien pro 100 Gramm. Hühnerbrust bringt es zum Vergleich auf 172 Kalorien und gilt als kalorienarm.

1. Sellerie
Sellerie ist verhältnismäßig geschmacksneutral. Du merkst kaum, dass du sie zu dir nimmst. Es hat den Anschein, als ob Sellerie nur für das Speichern von Wasser existieren würde.  Pro 100 Gramm hat die Sellerie 16 Kalorien.

2. Orangen
Orangen sind für ihr Vitamin C bekannt, aber sie sind auch arm an Kalorien im Vergleich zu anderen Früchten. Ob sie die Gesamtzahl der Kalorien verbrauchen, während du die Orangen isst, kann bezweifelt werden. Das ist nicht sehr relevant, da die gesamte Kalorienbelastung sehr gering ausfällt. Sie hat pro 100 Gramm 47 Kalorien. Allerdings sollten die Orangen nicht zu den Abendstunden verzehrt werden. Andernfalls könnten Schlafstörungen die Folge sein.

3. Kohl
Kohl ist ein Turbo, wenn es um kalorienarme Lebensmittel geht. Er wird auch wegen seiner Fähigkeit, Krebs und Herzerkrankungen vorzubeugen, serviert. Er gehört jedoch auf diese Liste, weil er sehr wenige Kalorien hat. Beim Verzehr von Kohlsuppe kann es dir sogar gelingen, mehr Kalorien zu verbrennen als zu dir zu nehmen. 100 Gramm Kohl haben 25 Kalorien.

4. Spargel
Spargel wird - vor allem im Frühjahr - zu vielen Mahlzeiten als Beilage gewählt. Seine faserige Natur führt dazu, dass er dein Hunger gut stillen kann. Dabei hat er nur sehr wenige Kalorien. Du kannst den Spargel frisch mit Salat essen und ihn wahlweise grillen oder dünsten. Die Kombination mit der Sauce Hollandaise ist nicht zu empfehlen, da diese zu hohe Nährewerte aufweist. Gleiches gilt für Butter oder Öl. 100 Gramm Spargel haben 20 Kalorien.

5. Rüben
Wähle möglichst frische Rüben, die du dünsten, kochen oder grillen kannst. Es gibt sie auch in einer Einlage, die allerdings mehr Kalorien aufweist. Neben der geringen Nährstoffdichte sind Rüben gut für deinen Körper, weil sie Betalaine und Antioxidantien enthalten, die ihnen die Farbe verleihen. 100 Gramm Rüben haben 43 Kalorien.

6. Gurken
Gurken enthalten sehr viel Wasser. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie so kalorienarm sind. Deshalb eignen sich die Gurken auch für die meisten Salate, insbesondere wenn diese mit anderen kalorienarmen Gemüsen versehen sind. Du kannst sie essen, bis du voll bist. Trotzdem wirst du nur sehr wenige Kalorien zu dir genommen haben. Kombinierst du diese Art der Ernährung mit einem aktiven Lebensstil, werden die entsprechenden Ergebnisse auf der Waage nicht mehr lange auf sich warten lassen. 100 Gramm Gurke haben 16 Kalorien.

7. Zitronen
Es ist nicht so, dass du frewillig Zitronen essen musst, um abzunehmen. Doch es ist gut zu wissen, dass du so viel davon essen kannst, wie du willst. Deshalb sind Zitronenscheiben auch so gut geeignet, die verschiedensten Speisen und Getränke zu garnieren. Zitronen sind außerdem alkalische Früchte und enthalten Antioxidantien. Die enthaltenen Flavonide und das Vitamin C spielen eine entscheidende Rolle im Prozess der Fettverbrennung. 100 Gramm Zitronen haben 29 Kalorien.

8. Blumenkohl
Blumenkohl ist eines der Lebensmittel mit der geringsten Kaloriendichte. Er ist ein Kreuzblüter und besitzt viele Vorteile, denn er wirkt u.a. entzündungshemmend, stärkt das Herz-Kreislaufsystem und hilft bei der Verdauung. Blumenkohl ist ein guter Helfer, um abzunehmen. Allein durch den Kochvorgang verbrennst du mehr Kalorien, als du beim Verzehr zu dir nimmst. 100 Gramm Blumenkohl haben 25 Kalorien.

9. Pilze
Es ist egal, für welche Pilzsorte du dich entscheidest. Pilze werden immer kalorienarm sein. Du brauchst dich nicht um ihre Nährwerte zu kümmern, wenn du Pilze in einem Salat verwendest oder für ein anderes Rezept verbrauchst. Selbst der große Portabella-Pilz kommt mit 22 Kalorien auf 100 Gramm aus. Etwas mehr bringen die Pfifferlinge mit, aber auch hir sind es nur 38 Kalorien.

10. Wassermelonen
Wassermelonen haben eine geringe Anzahl an Kalorien, obwohl sie so süß schmecken. Es ist das süßeste Lebensmittel auf dieser Liste. Zusätzlich enthält die Wasssermelone wertvolle Antioxidantien. Es wurde sogar gezeigt, dass sie den Stoffwechsel ankurbeln kann. 100 Gramm Wassermelone haben 30 Kalorien.

11. Zucchini

Die Zucchini ist sehr kalorienarm. Das ist eine gute Nachricht, denn sie ist eine beliebte Beilage und wird sogar im Zucchini-Brot verwendet. Es handelt sich um ein sehr vielseitiges Gemüse, das bei seiner geringen Kalorienzahl keine Nachteile für die Figur haben kann. Du kannst sie also so oft und so umfangreich, wie du nur willst, in deine Ernährung mit einbauen. 100 Gramm Zucchini haben gerade mal 17 Kalorien.

12. Tomaten
Tomaten gehören zu den gesündesten Nahrungsmitteln, die es gibt. Ein Grund dafür ist die sehr geringe Kalorienzahl. Das in den Tomaten enthaltene Lycopin beugt Krebs sowie Herzerkrankungen vor. Somit tust du dir jedes Mal einen Gefallen, wenn du sie isst. Tomaten helfen dir weiterhin, Fett abzubauen. Du verbrennst die enthaltenen Kalorien meistens schon bei der Zubereitung der Tomaten. Kombiniere sie mit anderen Lebensmitteln aus dieser Liste, und du wirst dir eine köstliche und gleichsam kalorienarme Mahlzeit servieren können. 100 Gramm Tomaten haben 17 Kalorien.

13. Grapefruit
Grapefruits werden oft mit Diätnahrung in Verbindung gebracht. Das hat diese Frucht auch verdient, da sie einen trägen Stoffwechsel nachweislich aktivieren kann. Herz-Patienten bekommen die Empfehlung, nach der Operation Grapefruits zu sich zu nehmen. Die Kalorienanzahl liegt nicht am unteren Rand, aber sie ist immer noch niedrig, wenn du sie mit dem Verbrauch eines ganzen Tages in Beziehung setzt. Obst hat im Allgemeinen mehr Kalorien als Gemüse, aber die Früchte bringen ein ganz besonderes Aroma auf den Tisch. 100 Gramm Grapefruits haben 42 Kalorien.

14. Rosenkohl
Rosenkohl würde wahrscheinlich den Preis für Lebensmittel gewinnen, die am häufigsten unter dem Tisch an Hunde verfüttert werden. Das ist schade, denn diese kleinen Kerle sind voller Nährstoffe und haben nur wenige Kalorien. Er ist ein Kreuzblüter, daher bietet er ähnliche Vorteile wie Brokkoli, Kohl und Blumenkohl. Garniere ihn mit Käse und Butter, damit er besser schmeckt. Sei dabei aber vorsichtig und finde die richtige Balance, damit in der Summe nicht zu viele Kalorien zu Buche schlagen. 100 Gramm Rosenkohl haben 43 Kalorien.

15. Grünkohl
Du musst einfach nur anfangen, mehr Grünkohl zu essen, damit es dir besser geht. So gut ist er für dich, zumal er neben den vielen Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen auch seine Kalorienanzahl im Zaum hält. Grünkohl hat fast nur Vorteile. Möchtest du eine kalorienarme Naschalternative ausprobieren? Back dir ein paar Grünkohl-Chips in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Das ist eine viel bessere Alternative als Kartoffelchips. 100 Gramm Grünkohl haben 49 Kalorien.

16. Apfel
Das englische Sprichwort "an apple a day keeps the doctor away" scheint zu stimmen. Äpfel enthalten viele Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Sie sind keine verbotene Frucht und sollten als Teil einer kalorienbewussten Ernährung eingesetzt werden, damit du deine tägliche Ration zu dir nimmst. Äpfel kannst du als Imbiss zwischen den größeren Mahlzeiten essen, was dich vor dem Verzehr von Süßigkeiten oder den Gang ins Fast-Food-Restaurant bewahren kann.

17. Zwiebeln
Die kalorienarmen Zwiebeln werden in vielen Rezepten verwendet. Gut zu wissen, dass sie eine Speise nicht mit unnötig vielen Kalorien belastet, wenn du sie als Zutat integrieren möchtest. Die enthaltenen Flavonoide helfen deinem Körper u.a. bei der Gewichtsreduktion. 100 Gramm Zwiebeln haben 40 Kalorien.

18. Karotten
Karotten schützen dein Sehvermögen. Das ist nur ein Grund, sie zu essen. Im ungekochten Zustand haben sie einen niedrigen Glyx-Index und enthalten langsame Kohlenhydrate. Das hilft deinem Körper, den Blutzuckerspiegel zu verwalten. Zudem wirken Karotten harntreibend, wodurch sie deinem Körper auf natürliche Weise helfen können, sich von überschüssigem Natrium und gespeichertem Wasser zu befreien. Karotten wirken entzündungshemmend und können dazu verwendet werden, Entzündungen im Körper zu bekämpfen. 100 Gramm Karotten enthalten 41 Kalorien.

19. Broccoli
Broccoli ist ein Wundermittel. Er bekämpft Krebs und ist sehr kalorienarm. Dabei ist er mit reichlich pflanzlichen Nährstoffen und Ballaststoffen ausgestattet, was deinem Verdauungssystem zugute kommt. Eine gut funktionierende Darmtätigkeit ist wiederum der Schlüssel für die Beibehaltung einer angemessenen Figur. Broccoli enthält pflanzliche Proteine, die dir beim Muskelaufbau nützlich sein können. 100 Gramm Broccoli hat 34 Kalorien.  




Offiziell verifiziert durch Facebook️ (info)


Neu - Beliebt!


Topseller ♡